Impressum

Vermögensverwalter
Richter & Steinberger GmbH
Wachtstraße 30/31
28195 Bremen

Postfach 10 22 80
28022 Bremen

Die geschäftsführenden Gesellschafter Friedrich Richter und Robert Steinberger vertreten die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH).

Telefon: +49 (0)421 330970
Telefax: +49 (0)421 3309715
E-Mail: vvrs@vvrs.de
Internet: www.vvrs.de

Handelsregister: Amtsgericht Bremen, HRB 19818
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE214097088

Erlaubnis zum Erbringen von Finanzportfolioverwaltungen gemäß § 32 Abs. 1 Kreditwesengesetz (KWG) durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Aufsichtsbehörden:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Marie-Curie-Str. 24-28
60439 Frankfurt
www.bafin.de

und

Deutsche Bundesbank
Hauptverwaltung Hannover
Georgsplatz 5
30159 Hannover
www.bundesbank.de

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten gemäß § 5 Abs. 1 Telemediengesetz (TMG) ist Robert Steinberger (Anschrift wie oben angegeben).

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrecht:
Die Inhalte und Struktur unseres Internetangebotes sowie die darin veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Ohne die ausdrückliche Zustimmung stellt die Vervielfältigung und/oder Verwendung dieser Seiten, der Texte und Bilder in anderen elektronischen oder gedruckten Medien eine Verletzung des Urheberrechts dar und kann sowohl privatrechtliche wie strafrechtliche Folgen haben.

Offenlegung des Vergütungssystems gemäß Institutsvergütungsverordnung:
Als Finanzdienstleistungsinstitut gemäß § 32 Abs. 1 KWG veröffentlichen wir pflichtgemäß nach § 16 InstitutsVergV der Verordnung über die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Vergütungssysteme von Instituten die Ausgestaltung unserer Vergütungssysteme. Wir sind als kleineres Institut einzustufen, da unsere Bilanzsumme beispielsweise unterhalb von 15 Milliarden Euro liegt, und stellen die Ausgestaltung unserer Vergütungssysteme mit einigen grundsätzlichen Ausführungen dar. Verantwortlich für die Ausgestaltung einer angemessenen Vergütungspolitik für die Mitarbeiter des Instituts und die Anforderungen der InstitutsVergV ist die Geschäftsführung. Die Vergütung der Geschäftsführer des Instituts wird durch das Aufsichtsorgan festgelegt. Bei der Festsetzung der Vergütung des einzelnen Geschäftsführers hat das Aufsichtsorgan gemäß § 10 InstitutsVergV dafür zu sorgen, dass diese in einem angemessenen Verhältnis zu den Aufgaben und Leistungen des Geschäftsführers sowie zur Lage des Instituts steht, und die übliche Vergütung nicht ohne besondere Gründe übersteigt. Daneben werden folgende Kriterien berücksichtigt: Qualifikation, Berufserfahrung, Reputation, die Aufgaben und Funktionen des Geschäftsführers, die wirtschaftliche Gesamtsituation sowie die finanzielle, strategische und reputationelle Lage des Instituts, die Komplexität der Unternehmensstruktur, der Dienstort, die mit der Übernahme der Geschäftsführertätigkeit einhergehenden Risiken, sowie die geografische Marktdurchdringung. Wir sind ein Institut, das von den Inhabern geführt wird und stellen qualitative Kriterien wie Kundeninteresse und –zufriedenheit in den Vordergrund. Anreize zur Eingehung unverhältnismäßig hoher Risiken vermeiden wir konsequent dadurch, dass unser Institut für die Gehälter unserer Geschäftsführer und Mitarbeiter ausschließlich feste Vergütungen gewährt, die marktüblich und der Lage des Instituts angemessen sind. Absatzziele, an denen Vergütungsbestandteile gekoppelt sind, werden nicht vereinbart. Damit stellen wir auch für Tätigkeiten in Kontrollfunktionen im Sinne des § 9 InstitutsVergV den angemessenen Umgang mit Interessenkonflikten sicher. Als kleineres Institut mit der Spezialisierung auf nur einen Geschäftsbereich sehen wir von der Offenlegung der Gesamtbeträge über die Vergütungen ab, um die Identifizierbarkeit einzelner Personen zu vermeiden, zur Wahrung berechtigter Geschäftsgeheimnisse und um unsere Verpflichtung zur Vertraulichkeit gegenüber unseren Kunden und anderen Vertragspartnern einzuhalten. Der Umfang der Offenlegungspflichten berücksichtigt die Wahrung des Wesentlichkeits-, Schutz- und Vertraulichkeitsgrundsatzes gemäß des Artikel 432 Abs. 1 bis 3 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 (CRR-Verordnung).

Bildnachweis:
Hanna – stock.adobe.com

Hier ist Beratung

noch richtige Beratung,

die Aktien sind im Original,

die Anleihen bringen Zinsen

und die Gebühren sind niedrig.

Rufen Sie uns einfach an.

Telefon: 0421 330970